Die Zukunft von wildkind

Lange ist es her, dass ihr etwas von uns gehört habt. Das möchten wir nun langsam wieder ändern.

Vor knapp 1 1/2 Jahren kam unsere Tochter zur Welt, gleichzeitig haben wir ein Haus gekauft, sind im Oktober dort auf eine Baustelle gezogen und befinden uns aktuell noch mitten in der Kernsanierung.

Da blieb leider keine Zeit für die Herstellung neuer Produkte oder neuen Blogbeiträgen.

Eigentlich schreibe ich sogar noch in regelmäßigen Abständen. Allerdings auf meiner privaten Homepage brinablum.de .

Und hier kommen wir zu den Plänen von wildkind.

Eigentlich gibt es sehr viel mehr, als nur unser Gläser, dass mich interessiert. Vor allem im Bereich DIY und Interieurgestaltung.

Ja, ist schon irgendwie ein Klassiker. Die Mutti zuhause bastelt und stellt die Bude voll mit Deko und dann wird das ganze auch noch bei Instagram und auf einem Blog veröffentlicht.

Also ich hoffe ja, dass es nicht ganz so schlimm für euch wird. 😉

Ich möchte meine Texte, welche ich auf brinablum.de veröffentliche, mehr hier auf wildkind-glas.de posten. Wildkind ist upcycling und DIY, Gestalten und auch dekorieren. Das was ich oder auch wir viel zuhause machen, die Sanierung des Hauses oder wenn ich neue Tassen und Teller gekauft habe, wenn wir unser Haus einrichten, passt einfach gut hier her.

Der Online-Shop bleibt bestehen und gegen Mitte des Jahres werden auch wieder neue Produkte eintreffen.

In unserem Haus gibt es eine Werkstatt, in welcher ich mich voll und ganz austoben kann. Mir fehlt nur noch eine Säge! Wer eine Idee hat, mit welcher Säge ich Weinflaschen zersägen kann, vor allem auch schräg, bekommt von mir (nach erfolgreichem testen zuhause) zwei Produkte geschenkt. Ich habe mich da schon dumm und dusselig gegooglet aber ich komme auf kein Produkt unter 10.000,- Euro. Es ist wichtig das die Maschine nicht wirklich sägt, sondern quasi sich durch das Glas schleift.

Nu´ja. Das ist aktuell unsere Richtung.

Unseren Facebook Account betreue ich übrigens auch nicht mehr. Da wird nicht mehr viel passieren. Ich habe meinen Facebook-Account gelöscht und ihn bislang nicht vermisst. Ich bin nun abhängig von Instagram. Das eine Übel gegen das Andere getauscht. 😉

Ich hoffe euch werden die neuen Blogbeiträge gefallen, bzw. die Zusammenlegung meiner beiden Webseiten. Wenn nicht, lasst es mich gerne wissen.

Bis bald ihr Lieben

Brina